nach unten

Katharina Kasper - erste Heilige aus dem Bistum


Eine Frau aus unserem Bistum wird in Rom heiliggesprochen! Eine Frau, die die Nöte in ihrem Umfeld gesehen und mit ihren Möglichkeiten darauf reagiert und angepackt hat. Im Gebet mit dem Himmel verbunden, mit Herz und Hand bei den Armen und Kleinen, wie Jesus damals! Faszinierend, finde ich, und nachahmenswert!

Am 26. Mai 1820 als achtes Kind eines Kleinbauern in Dernbach im Westerwald geboren, wird sie durch die häuslichen Verhältnisse schon früh mit der Not der armen Landbevölkerung vertraut, und fasste den Entschluss, sich ganz dem Dienst der Menschen in ihrer Umgebung zu widmen. Sie gründet mit weiteren Frauen 1848 einen "frommen Verein", der sich der häuslichen Pflege von Kranken und Alten, sowie der Kinderbetreuung widmete, der sich aber auch regelmäßig zum Gebet traf!

Am 15. August 1851 entstand aus diesem Verein die Kongregation der "Armen Dienstmägde Jesu Christi" (ADJC), manchem von uns vielleicht besser bekannt als die "Dernbacher Schwestern", die auch an manchen Kirchorten unserer Pfarrei und unserer Region gewirkt haben: z.B. in der Oberreifenberger Hochstraße, im Usinger Josefshaus, im Elisabethen-Krankenhaus in Frankfurt, in der Elisabethenschule in Hofheim, bis 1991 im Königsteiner Krankenhaus, ... heute zählt die Ordensgemeinschaft weltweit 560 Schwestern in 87 Niederlassungen.

Katharina Kasper wurde im Jahr 1978 von Papst Paul VI. seliggesprochen - und mit ihm und weiteren Persönlichkeiten (u.a. Erzbischof Oscar Romero) wird sie nun am 14. Oktober 2018 von Papst Franziskus heiliggesprochen.

Manche haben sich ja vielleicht schon zu der ausgeschriebenen Busreise nach Rom angemeldet (Anmeldeschluss: 31.7.2018). Ich fände es aber auch toll, wenn wir uns auch mit unserer Pfarrgemeinde am Dankgottesdienst mit Bischof Georg am 21. Oktober 2018, 11.30 Uhr in Wirges beteiligen könnten! Das genaue Programm wird zur Zeit noch erarbeitet, wird aber wohl eine Sternwallfahrt zum Pontifikalamt und ein Nachmittagsprogramm in Dernbach vorsehen, und mit einer Vesper gegen 17.30 Uhr schließen. Haben Sie nicht auch Lust hinzufahren (vielleicht gemeinsam mit einem Bus?) - Bischof Georg lädt herzlich ein!

Nähere Informationen gibt es umgehend in den Kirchen und im Zentralen Pfarrbüro!

Paul Lawatsch