nach unten

Erwachsenenbildung

Mit dem Ende der Schul- und Ausbildungszeit, ist das Lernen nicht abgeschlossen. Die Angebote der Erwachsenenbildung, die es auf Ebene der Pfarrei, des Bezirks und des Bistums gibt, laden dazu ein, sich auf unterschiedlichste Weise mit Themen unseres Lebens auseinander zu setzen. Und so bunt das Leben ist, so vielfältig sind auch die Angebote im Bereich der Erwachsenenbildung.
Nachfolgend finden Sie Angebote, die für das Jahr 2015 bereits geplant sind:

"Die sieben Todsünden"

Eine theologische Reise durch die Moral unserer Zeit

Wie kaum ein anderer Begriff aus der Theologie haben die „Sieben Todsünden“ Malerei, Musik, Literatur und Film inspiriert. Zugrunde liegt ihnen die Beschreibung von sieben schlechten Charaktereigenschaften, die schon im frühen Mittelalter als die Ursachen aller sowohl lästerlichen als auch schweren Sünden gesehen wurden. Es sind dies Trägheit, Faulheit, Feigheit (acedia), Neid und Eifersucht (invidia), Wollust, Genusssucht (luxuria), Völlerei, Maßlosigkeit, Egoismus (gula), Habgier und Geiz (avaritia), Zorn und Rachsucht (ira), Hochmut, Stolz, Eitelkeit (superbia).

Theologisch eigentlich falsch wurden die sieben Hauptlaster bald umgangssprachlich als die „sieben Todsünden“ bezeichnet.

Mit Menschen aus Politik, Justiz, Funk und Fernsehen und Menschen aus unserer Region werden wir ein altes Stück Theologie mit unseren modernen Vorstellungen ins Gespräch bringen. Moderiert wird die Veranstaltungsreihe von Meinhard Schmidt-Degenhard, Moderator der Horizonte-Sendung im Hessischen Rundfunk.

Ein ausführlicher Veranstaltungsflyer kann angefordert oder unter www.keb-hochtaunus.de downgeloadet werden.

Veranstaltungstermine:

Dienstag, 24.03.2015, 20.00 - 22.00 Uhr
"Gestorben für unsere Sünden"

Dienstag, 28.04.2015, 20.00 - 22.00 Uhr
Habgier (Avaritia) - oder: Der Papst als schärfster Kapitalismus-Kritiker?

Mittwoch, 27.05.2015, 20.00 - 22.00 Uhr, St. Marien, Neu-Anspach
Trägheit und Zorn (Acedia und Ira / Faulheit und Rachsucht)