nach unten

Bildstockkapelle

Bildstockkapelle

Wir möchten Sie einladen zum Besuch der Bildstockkapelle, die sehr idyllich, inmitten des Kiefern - und Laubwaldes am Parkplatz Jungholz, liegt.

Sie erreichen dieses Kleinod, wenn Sie die Verbindungsstraße von Pfaffenwiesbach in Richtung Usingen fahren, ca. 800 m oberhalb der Ortsgrenze.

Von vielen Pfaffenwiesbacher Mitchristen wird die Bildstockkapelle sehr liebevoll gepflegt, dafür möchten wir uns an dieser Stelle recht herzlich bedanken. Vergelt´s Gott.

 

Historischer Hintergrund

Zur Erfüllung eines Gelöbnisses, das die Kirchengemeinde am 17.09.1944 mit der Bitte um Bewahrung des Dorfes vor Kriegsauswirkungen abgelegt hatte, errichtete der Pfaffenwiesbacher J. Spielmann im Jahr 1948 einen Bildstock in uneigennütziger Weise nach einem Entwurf O. H. Schäfers. Eine ursprünglich geplante Kapelle kam damals nicht zur Ausführung.

  • 1997 - ein Jahr vor dem 50jährigen Jubiläum des Bildstocks - stand der Bau einer Kapelle erneut zur Disposition. In den Jahren 2000-2001 richtete man zunächst als „Ergänzung“ des Bildstocks eine Andachtskapelle in der Pfarrkirche ein.
  • Im März 2000 wurde die Anlage um den Bildstock neu bepflanzt und als „Baumkapelle“ hergerichtet. Zeitweise gab und gibt es leider Beschädigungen durch Vandalismus.
  • Nach der Restaurierung des Bildstocks (August 2002), einer erneuten Renovierung durch Chr. Krawczyk und einer Überdachung der Anlage (2006) entstand im Jahr 2008 auf Initiative und durch tatkräftige Mithilfe des damaligen Ortsvorstehers R. Bauer die heutige Bildstockkapelle.
  • Seither laden Bildstock und Kapelle, die am alten „Kapellenweg“ zur Kransberger Kreuzkapelle liegt, Gläubige und Wanderer rund um die Uhr zum Gebet und zum Verweilen ein: „Heilige Maria, bitte für uns um Frieden!“